Seelsorge bei den FREIEN

Krankheit und eine damit verbundene Behandlung in der Klinik gehen für einige Patienten mit großer seelischer Belastung einher. Oft verunsichern schon die ungewohnte Umgebung und der enge Kontakt mit eigentlich fremden Menschen. Für andere ist die Zeit in der Klinik verbunden mit Krisen und Brüchen im Leben – etwa weil sie sich aufgrund der Krankheit auf Veränderungen im Alltag einstellen oder sich gar mit dem Sterben auseinandersetzen müssen. In solchen Situation ist es wichtig, über Ängste und Sorgen zu sprechen. Dafür stehen Ihnen in unseren Kliniken Seelsorgerinnen und Seelsorger zur Seite.

Mit oder ohne Glaube: Seelsorge für alle Patienten

Auch wenn die Seelsorge in den meisten Kliniken christlich geprägt ist, richtet sich das Angebot auch an Angehörige anderer Religionen oder Patienten ohne Religionszugehörigkeit. Bei Bedarf wird der Kontakt zu Geistlichen Ihrer Religion vermittelt. Und selbstverständlich ist die Seelsorge nicht nur für den Patienten da, sondern auch für Angehörige oder Klinikmitarbeiter.