Bethesda Krankenhaus Bergedorf

Neuer Leitender Arzt der Klinik für Innere Medizin

Das Bethesda Krankenhaus Bergedorf (BKB) begrüßt Dr. Martin Keuchel (52) als neuen Leitenden Arzt der Klinik für Innere Medizin. Der Internist, Gastroenterologe und Nephrologe hat die Aufgabe zum 01.10.2010 übernommen, nachdem sein Vorgänger, Herr Professor von Schrenck, das Haus bereits zum Ende letzten Jahres verlassen hat.


"Aufgrund der sehr breiten fachlichen Erfahrungen sowie der persönlichen Eigenschaften von Dr. Keuchel, bin ich überzeugt, dass er gut in unser Team passt und unsere Arbeit bereichern wird. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit", erklärt Margret von Borstel, Geschäftsführerin des BKB.

Dr. Keuchel wird neben den im BKB etablierten endoskopischen Verfahren zur Diagnose und Therapie von Erkrankungen von Speiseröhre, Magen, Dickdarm, sowie der Gallenwege und Bauchspeicheldrüse die Videokapselendoskopie einführen. Es handelt sich dabei um ein bildgebendes Verfahren, zur klinischen Untersuchung des Dünndarms, bei dessen Einführung 2001 Dr. Keuchel als Pionier mitwirkte. Dabei wird eine frei schwimmende Mini-Digitalkamera in einer Kapsel vom Patienten geschluckt. Während ihrer natürlichen, mehrere Stunden dauernden Fahrt durch den Verdauungsapparat, nimmt die Kamera Bilder aus dem Darminnern auf und sendet diese via Funk an eine Empfangs- und Speichereinheit, welche am Körper mitgeführt wird. Die Kapsel hat die Ausmaße einer großen Tablette. Der behandelnde Arzt ist anschließend in der Lage die Bilder auszuwerten und eine Diagnose zum weiteren Behandlungsverlauf zu stellen. Sollte die Kapsel Befunde des Dünndarms zeigen, kann die nachfolgene Dünndarmspiegelung mittels sogenannter Ballon Enteroskopie ebenfalls im BKB erfolgen. "Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen in Bergedorf", so Dr. Keuchel.

Zuletzt war Dr. Keuchel als Oberarzt in der Inneren Medizin im Allgemeinen Krankenhaus Altona mit dem Schwerpunkt der Endoskopie tätig. Seit 2005 besetzte er dort die Position des Leitenden Oberarztes unter Prof. Dr. F. Hagenmüller. Dr. Keuchel besitzt die Teilgebietsbezeichnung Nephrologie die Schwerpunktbezeichnung "Gastroenterologie" und habilitierte 2010 an der Asklepios Medical School Hamburg / Semmelweis Universität Budapest. Dr. Keuchel ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Als Leitender Arzt der Klinik für Innere Medizin erwartet Dr. Keuchel eine verantwortungsvolle und vielfältige Aufgabe. Die Klinik für Innere Medizin am BKB bietet Patienten modernste Medizintechnik in allen Bereichen sowie ein bestmögliches Ambiente. Auf vier Stationen mit insgesamt 130 Betten bildet die Klinik für Innere Medizin mit ihrem großen Angebot eine umfassende moderne medizinische Versorgung für die Region Bergedorf. 33 Ärzte und 108 Pfleger-Innen stehen den Patienten in dieser Abteilung rund um die Uhr zur Verfügung. Der Neu- und Umbau der Gebäude im Sommer 2004 steigerte nicht nur den allgemeinen Klinikkomfort, sondern schuf ebenfalls die räumlichen Möglichkeiten die internistische Funktionsdiagnostik nach optimierten Therapie-und Diagnoseverfahren umzugestalten. Zur Klinik für Innere Medizin gehört die "Intermediate Care"-Abteilung (IMC), die besondere Überwachungsmöglichkeiten für Patienten bereit hält. Das Schlaganfallzentrum (SAZ) bildet einen weiteren Schwerpunkt. Hinzu kommt die Abteilung für Intensivmedizin, welche über ein breites Spektrum an Diagnostischen sowie interventionell-therapeutischen Möglichkeiten verfügt. Dazu zählen die gesamte gastroenterologische Endoskopie und Bronchoskopie, Ultraschall und Doppler sowie Farbdoppler. Die Bildung spezifischer Schwerpunkte, vor allem auf den beiden großen Gebieten der Inneren Medizin: der Herz- Kreislauferkrankungen und Gastroenterologie, sowie die Erweiterung des Leistungsspektrums haben die Attraktivität des Klinikums für Patienten und zuweisende Ärzte deutlich erhöht. Der Herzkatheter-Messplatz sowie eine moderne Radiologieabteilung komplettieren die medizintechnische Umgebung und diagnostischen Möglichkeiten im Bergedorfer Klinikum. Zahlreiche Kooperationen und Partnerschaften in Bereichen der Diagnostik und interventionellen Therapie ergänzen das Leistungsspektrum der Inneren Medizin des BKB.

Das BKB ist ein modernes Krankenhaus im Hamburger Süd-Osten. Die Klinik sorgt für kompetente fachliche Behandlung und pflegerische Betreuung nach den Grundsätzen einer humanen Gesundheitsversorgung, getreu dem Leitbild des Hauses "Wir sorgen für Sie". Die Wahrung der Balance von medizinischen, sozialen und ethischen Grundsätzen sowie ökonomischen und  unternehmerischen Prinzipien ist Ziel des Hauses. Dabei steht neben der Versorgung der Patienten die kontinuierliche Weiterentwicklung in der Medizin sowie die Aus- und Weiterbildung im Zentrum des Wirkens. Das BKB ist in die Notfallversorgung täglich über 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr als Anlaufstelle bei gesundheitlichen Beschwerden aller Art eingebunden. Hierzu stehen 318 Plan-Betten und 35 Tagesklinische Plätze zur Verfügung. Rund 600 Mitarbeiter, davon ca. 90 Ärzte sorgen für die Erhaltung dieses Anspruches. Die Klinik versorgt rund 12.500 stationäre, weitere 310 teilstationäre sowie ca. 14.000 ambulante Patienten pro Jahr. Ca. 9.00 Neu-Bergedorfer erblicken im BKB jährlich das Licht der Welt. Das Krankenhaus verfügt über Fachabteilungen in den Bereichen: Klinik für Innere Medizin, Klinik für Chirurgie, Frauenklinik & Geburtshilfe, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Schlaganfallzentrum / Neurozentrum, Magen-Darm-Zentrum, Herzkathetermessplatz, Radiologiezentrum, Intensivmedizin sowie einer Anästhesieabteilung. Träger des Krankenhauses ist die Evangelische Stiftung Bethesda.

Kontakt
M. A. Andreas Rasche
Leiter Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon (040) 725 54 –1050
Telefax (040) 725 54 –1052
E-Mail rasche(at)bkb.info
Internet www.klinik-bergedorf.de